Kontinuierlicher Systemdruck und präzise Kraftunterstützung bei hydraulischen Lenksystemen.

Die Lenkhelfpumpe Varioserv® stellt exakt die Menge Öl bereit, die für den Betrieb hydraulischer Lenksysteme in Nutzfahrzeugen benötigt wird.

Bis zu 15° C geringere Temperatur

erfordert weniger Kühlmaßnahmen im Lenksystem und ermöglichtverbesserte Systemeffizienz

Bis zu 40 % weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen

im Vergleich zu konventionellen Lenkhelfpumpen

Flexibles Design

Modularer Systembaukasten

Der Antrieb der Varioserv® kann individuell und nach Kundenanforderung auch über Zahnrad oder Riemen erfolgen. Zusätzlich kann die Varioserv® im Tandem mit anderen Pumpentypen (z. B. Kraftstoffvorförderpumpe) kombiniert und weitere Einsatzzwecke erschlossen werden. Die Verbindung der beiden Pumpenteile erfolgt über ein Zwischengehäuse und eine Wellenkupplung.

Gerne passen wir unsere Lösungen optimal an Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche an. Das vielseitige Baukastensystem von Evamo eröffnet Ihnen dabei alle Möglichkeiten.

Individuelle Produktanfrage
Das moderne Produktdesign der Nkw-Lenkhelfpumpe Varioserv ermöglicht kontinuierlichen Systemdruck und präzise Kraftunterstützung.
Das moderne Produktdesign der Nkw-Lenkhelfpumpe Varioserv ermöglicht kontinuierlichen Systemdruck und präzise Kraftunterstützung.

Funktion

Energiesparende Verstellpumpe für Hydraulik-Lenksysteme

Die Varioserv® Lenkhelfpumpe ist für den Anschluss an den Druckluftkompressor oder einen Nebenabtrieb des Motors ausgelegt. Der Wellenanschluss erfolgt über eine Kreuzschlitzscheibe wahlweise Profilverzahnung. Die Lenkhelfpumpe besteht aus einem Gehäuse mit integriertem Regelventil, Deckel, Stirnplatte, Welle und einem Rotorsatz, welcher sich aus dem Rotor, elf radial geführten Flügeln sowie dem exzentrisch gelagerten und hydraulisch verstellbaren Kurven- und Außenring zusammensetzt.

Bis zu einem definierten Abregelpunkt verhält sich die Varioserv® wie eine konventionelle Lenkhelfpumpe. Sobald dieser Abregelpunkt erreicht wird, reduziert sich das geometrische Fördervolumen durch Verstellung des Kurvenrings entsprechend dem definierten Volumenstrom. Der Volumenstrom wird in Abhängigkeit von der Motordrehzahl und dem Druckbedarf geregelt. Das im Vergleich zu einer konventionellen Lenkhelfpumpe niedrigere Fördervolumen führt zu einer verminderten Leistungsaufnahme und damit zu einer geringeren Systemtemperatur.

Der maximale Systemdruck muss durch ein pumpen- oder systemseitig angeordnetes Druckbegrenzungsventil limitiert werden.

Technische Daten

Detailansicht
Lenkhelfpumpe Varioserv®

Detailansicht
Lenkhelfpumpe Varioserv®
  • [1] - 
    Sauganschluss
  • [2] - 
    Außenring
  • [3] - 
    Rotor mit Flügeln
  • [4] - 
    Antriebswelle
  • [5] - 
    Kurvenring
  • [6] - 
    Gehäuse
  • [7] - 
    Druckanschluss
  • [A] - 
    Kurvenring konzentrisch gelagert für minimale Förderleistung
  • [B] - 
    Kurvenring exzentrisch gelagert für maximale Förderleistung
Baugröße 7654 7655 7656 7657
Max. Verdrängungsvolumen (cm³/U) 22-34
Max. Drehzahl (1/min) 5.000
Max. Druck (bar) 185
Geregelter Volumenstrom (dm³/min) 16-25
Sauganschluss 1 1/16“ – 12UN 2B
Gewinde (Sauganschluss) M26 x 1.5
Druckanschluss 3/4“ – 16UNF 2B
Gewinde (Druckanschluss) M18 x 1.5
Antriebs-Drehrichtung rechts oder links